Kommentare deaktiviert für Vive la France…

Vive la France…

2013
08.28

Wenn nicht ungefähr fünftausend Holztauben mich mit ihrem Geschrei geweckt hätten, hätte ich wohl verschlafen. Aber so sitze ich um acht Uhr bei meinem ersten Kaffee und lasse den letzten Tag review passieren.

Los ging es vorgestern Abend. Mit der Regionalbahn nach Hannover. Dort sollte 22:16 der Nachtzug nach Paris abfahren. Das tat er dann auch, aber mit über einer Stunde Verspätung. Das Schlafwagenabteil war sehr eng, aber im Vergleich zu anderen Mitreisenden hatte ich wirklich Luxus und konnte mich richtig lang machen. Zwar hat es ständig gerumpelt und gerattert, aber ich kam einigermaßen ausgeruht in Paris an. Allerdings 50 Minuten zu spät für meinen Anschluss nach Boulogne-sur-Mer. Der Umtausch der Fahrkarte ging problemlos und so saß ich eben 4 Stunden später im Zug Richtung Meer. Dadurch fiel mein Besichtigungsprogramm für diesen Tag aus.

Die Strecke nach Escalles ist landschaftlich schön, aber eher unangenehm zu fahren. Ständiges Auf und Ab auf sehr rauem Asphalt bei relativ starkem Verkehr. Oft wird auch dicht überholt, aber viele von diesen Leuten sitzen sogar auf der falschen Seite im Auto, also was Wunder.

Der Campingplatz geht in Ordnung, im Restaurant hab ich abends noch Miesmuscheln und belgisches Bier gehabt, und bis jetzt vertragen sich beide.

So, heute gehts nach Belgien. Den ersten Anstieg zu irgend einem Dünenhügel kann ich von hier aus schon sehen. Meine Fresse, von wegen an der See ist flaches Land…

PS: Heute abend suche ich noch ein paar Bilder raus, wenn ich dazu komme.