Kommentare deaktiviert für Es geht weiter

Es geht weiter

2015
05.13

Die Pause war lang, aber es war eben nur eine Pause.
Ich muss zugeben, die Nummer in Gent hatte mir gehörig die Laune verhagelt. Rational kann man das nicht erklären, aber irgendwie kam mir die Wochen nach dem Vorfall die Lust abhanden, mich aufs Rad zu schwingen und zu genießen. Ab und zu mal für ein paar Stunden, aber nicht mehr so häufig wie sonst. Komisch, das.
Kurz noch, wie die Sache zu Ende gegangen ist: Ich war gut in Hamburg angekommen und glücklicherweise hatte ich binnen einer Woche alle wichtigen Sachen wieder, war letztendlich alles nur eine Kostenfrage. Ich konnte sogar mit meiner Frau eine Woche später mit dem Auto noch ein paar Tage nach Belgien fahren und ein paar Plätze besuchen, die ich versäumt hatte. Mein Rad habe ich bei der Gelegenheit auch wieder bei Pieter abgeholt. Ist also alles recht glimpflich für mich ausgegangen.
Aber trotzdem, irgendwie war die Luft raus…
Dann wurde es Winter und darauf nahmen Familienangelegenheiten mich voll in Anspruch, sodass kaum Zeit blieb.
Aber jetzt ist es schon spät im Jahr und es wird höchste Zeit, dass es wieder richtig los geht.
Morgen werde ich mal wieder eine Himmelfahrtstour mit dem Hamburger Liegeradstammtisch machen. Und diesmal wird es nicht wieder in einer Katastrophe enden…

Ach ja, Großvater bin ich in der Zwischenzeit auch geworden!